Wochenbettbetreuung

Viele Frauen fühlen sich nach der Geburt Ihres Kindes zu Hause wohler, als in klinischer Umgebung. Als Hebamme betreue ich Sie und Ihr Baby in den ersten Tagen und Wochen in Ihrer gewohnten Umgebung, damit Sie sich sicher und gut begleitet wissen. Die Wochenbettbetreuung erfolgt im Rahmen von regelmäßigen, etwa einstündigen Hausbesuchen, wobei sich die Häufigkeit nach Ihren Bedürfnissen richtet.

 

Beratungs- und Betreuungsschwerpunkte beim Hausbesuch sind

  • all Ihre Fragen rund um die Zeit nach der Geburt und Ihr Baby
  • Stillen bzw. Säuglingsernährung,
  • Gewichtsentwicklung Ihres Babys,
  • Abheilung des Nabels und Babypflege
  • Alltagstipps (zB Tragehilfen, Schlafen, Kleidung,...)
  • ggf. Blutabnahme mittels Fersenstich für das Neugeborenenscreening (=PKU-Test),
  • ggf. Verabreichung der Vitamin-K-Prophylaxe,
  • Förderung der Rückbildungsvorgänge, Wochenfluss,
  • Wundheilung von Geburtsverletzungen,
  • ggf. Nahtentfernung nach Kaiserschnitt od. Dammriss, -schnitt,
  • Ernährung, Wohlbefinden, Unterstützung,... für die frischgebackene Familie

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus, egal ob nach ambulanter Geburt oder erst nach einigen Tagen können Sie das Hebammenhonorar für die Wochenbettbetreuung bei Ihrer Krankenkasse einreichen und erhalten einen Teil des Rechnungsbetrages rückerstattet.

 

 

Rückbildung, Babytreff, etc.

Unter der Rubrik Kurse finden Sie Informationen über Rückbildungsgymnastik, Beckenbodengymnastik, Babytreffen und Babymassage!