TCM - Traditionelle Chinesische Medizin

Die TCM betrachtet den Menschen in seiner Gesamtheit als Teil der Natur, mit deren Einflüssen er lebt. Insofern werden bei der Behandlung von Beschwerden auch die emotionale Befindlichkeit, die klimatischen Gegebenheiten, die persönliche Lebensführung,... mit einbezogen und auch die Therapieform (Moxa, Akupunktur, Diätetik, Pharmakologie, Tuina,...) wird individuell abgestimmt.

Einsatzbereiche

während der Schwangerschaft     

  • Übelkeit, Erbrechen Sodbrennen
  • Ödeme (Wassereinlagerungen)
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Rücken-, Kreuzbeschwerden
  • Ischiasbeschwerden
  • Erschöpfung
  • Schlafstörungen
  • Unterstützung der Rauchentwöhnung
  • Geburtsvorbereitung (siehe unten)
  • Geburtseinleitung
  • hoher Blutdruck
  • ...

   

nach der Geburt

  • Stillprobleme (Milchstau,
    Brustentzündung, Milchmangel)
  • Narbenentstörung
  • Schwächezustänge
  • Schlafstörungen
  • Hämorrhoiden
  • starke Nachwehen
  • verzögerte Gebärmutterrückbildung
  • Rückenschmerzen
  • nach Kaiserschnitt
  • ...

 

 

folgende Therapieformen biete ich an:

Akupunktur (und Laserakupunktur)

Mittels dünner Akupunkturnadeln werden bestimmte Punkte entlang der körpereigenen Energiebahnen (Meridiane) stimuliert. Auf diese Weise kann das körperliche Gleichgewicht wieder hergestellt werden um Störungen oder Beschwerden zu heilen.
Eine Sonderform ist die Ohrakupunktur.

Bei Nadelphobie und Babys kann ich auf die schmerzfreie Laserakupunktur zurückgreifen.

 

Die geburtsvorbereitende Akupunktur kann ab der 36. Schwangerschaftswoche bei regelmäßiger Wiederholung (1x por Woche bis zum err. Geburtstermin) die Eröffnungsphase erwiesener Maßen deutlich verkürzen. (Römer et al, 2002)

 

Moxa (Moxibustion)

Getrockenes, fein vermahlenes Beifußkraut (zB in Form einer Moxazigarre) erzeugt beim Abbrennen eine milde, angenehme Hitze, die tief ins Gewebe eindringt und so Kälte vertreibt und Qi (Lebensenergie) zum Fließen bringt. (Schmerzfrei!)

 

Besonders bewährt hat sich das Moxen bei Steißlage (Beckenendlage) des Kindes.

Wenn sich Ihr Baby bis zur 33. Schwangerschaftswoche nicht in Schädellage (Köpfchen im mütterlichen Becken) begeben hat, sollte mit der Moxatherapie begonnen werden: Ein bestimmter Akupunkturpunkt am kleinen Zeh der Mutter wird angewärmt, wodurch das Baby sanft angeregt wird, sich in Schädellage zu drehen.

 

Diätetik (Ernährung nach den 5 Elementen)

Feuer, Erde, Metall, Wasser und Holz sind die 5 Elemente die uns umgeben und denen auch unsere Lebensmittel zugeordnet werden. Durch bewussten Einsatz (Ernährung) können wir unsere Gesundheit erhalten oder dabei unterstützen sie wieder herzustellen.


Kosten

1. Behandlung
(genaue Befunderhebung, Beratung, Therapie, 60 min.)

 

jede weitere Behandlung
(Dauer etwa 30 min.)

                                      

Geburtsvorbereitende Akupunktur
(Dauer ca. 30 min.)

wöchentlich ab 36. SSW

Einzel-Sitzung

 

Akupunktur in der Gruppe (max. 4 Frauen)
Termine bitte nachfragen!

 

EUR 65,00

 

 

EUR 40,00

 

 

 

 

EUR 30,00

 

EUR 20,00


Achtung: TCM-Behandlungen und Beratung finden in der Praxis Manipura statt!