Segmentmassage


Technik

 

Bei der Segmentmassage (SGM) wird in erster Linie der Rücken, sowohl im Liegen als auch im Sitzen, behandelt. Es ist eine Technik, die, obwohl dabei kein Öl verwendet wird, der klassischen Massage am Nächsten kommt.

 

Anwendung/Wirkung

 

Die SGM macht sich die bestehenden Wechselbeziehungen zwischen den Schichtungen der Körperdecke und den inneren Organen über vegetative Abläufe für die Behandlung nutzbar. Erkrankt ein Organ, so kommt es über vegetative Reflexe zu Veränderungen in der Körperdecke, die als reflektorische und algetische Krankheitszeichen auftreten.

 

Indikation

  • funktionelle Organbeschwerden
  • vegetative Dystonie
  • Durchblutungsstörungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Menstruationsbeschwerden

Kontraindikation

 

  • alle akuten entzündlichen Prozesse an:
  • Weichteilen, Knochen, Gelenken
  • alle akuten und krankhaften Zustände